Ransomware/Verschlüsselungstrojaner

Sie haben einen Befall mit einem Verschlüsselungstrojaner festgestellt:

Bei einem Befall mit einem Verschlüsselungstrojaner ist professionelle Reaktion gefragt. Wir besitzen die nötige Praxiserfahrung bei der Entfernung von Schadsoftware aller Art.

Falls Sie bereits Schadsoftware auf Ihrer Infrastruktur festgestellt haben, ist schnelles und sachverständiges Handeln nötig. Wir unterstützen Sie mit unserer Fachkompetenz!

  • Ausschalten aller Systeme und Trennung der bestehenden Systeme vom Netz, um gegenseitige Neuinfektionen zu verhindern
  • Rettung der noch unverschlüsselten Daten von bestehenden Datenträgern und Ihrer Datensicherung
  • Ggf. Wiederherstellung mithilfe von Decryptortools, sofern möglich
  • Neuaufsetzen der IT-Infrastruktur
  • Neueinrichtung der Datensicherung mit Optimierung im Hinblick auf Trojanerschutz
  • Sensibilisierung Ihrer Mitarbeiter

 

Vorsorge:

Wir unterstützen Sie gern mit unseren prophylaktischen Maßnahmen, damit es gar nicht erst zum Ernstfall kommt:

  • Sensibilisierung der Mitarbeiter
  • Prüfung der Infrastruktur auf Schwachstellen
  • Optimierung der Datensicherung im Hinblick auf Trojanerschutz 

 

Trojaner Absicherung ihrer Datensicherung:

Achten sie insbesondere bei Ihrer Datensicherung auf eine Absicherung gegen Trojaner

  • Bewahren sie immer eine Datensicherung Offline auf, die nicht dauerhaft mit ihrem Rechner gekoppelt ist. Am besten halten sie zwei Offline-Sicherungen, die sie nur abwechselnd einstecken

  • Sichern sie Daten nicht auf einem von allen Rechnern erreichbaren Netzwerk-Speicher, es sei denn der Netzwerk-Speicher legt die Daten zusätzlich in Kopie an einem Ort ab, der von den Client-PCs nicht erreichbar ist

  • Bewahren sie die Administratorkennwörter für ein Netzwerk-Speicher nicht unverschlüsselt in einer Datei oder ihrem E-Mail Programm auf
    Mit den auf den Client PCs gespeicherten Zugangsdaten für das Datensicherungsverzeichnis darf kein administrativer Login in das NAS möglich sein!

  • Koppeln sie einen Backup-Server nicht mit ihrer Domäne, sodass ein Login mit den administrativen Domänenkennwörtern nicht möglich ist

  • Ihre Daten sind ihr höchstes Gut! Lassen sie sich in Bezug auf ihre Datensicherung fachmännisch beraten

 

 
ransomware1.png

 

Telefon: 02133-86 88 044
E-Mail: mail (at) krause-computer.de

Mo.–Fr.: 09:00–18:00 Uhr